So baust du eine Hüpfburg richtig auf und wieder ab


Aufbau der Hüpfburg:

  • Der Auf- und Abbau ist sehr einfach. Aufgrund des Gewichts benötigt man 2-3 starke Personen
  • Aufstellfläche der Burg auf spitze bzw. scharfe Gegenstände prüfen (der Aufbau auf Sand und Ascheplätzen ist verboten)
  • Unterlegplane ausbreiten
  • Hüpfburg drauflegen, ausrollen und auffalten
  • Darauf achten, dass die Hüpfburg richtig auf der Plane liegt
  • Schließe vor dem Aufstellen alle Lüftungsschlitze, auch die Reißverschlüsse unter dem Klett
  • Luftschlauf mit dem Gebläse verbinden
  • Gebläse an eine Steckdose anschließen (das Gebläse muss durchgehend laufen)
  • Achte darauf, dass sich alle Teile der Burg entfalten können
  • Zu einem Begrenzungszaun müssen folgende Abstände eingehalten werden: Mindestens 1,8 m von den Wandseiten und 3,5 m von den Einstiegsseiten
  • Bei starken Regen, Gewitter oder Sturm Stromverbindung trennen, Luft ablassen und Hüpfburg abdecken. Sollte die Burg jedoch nass werden, muss diese mit sauberen Handtüchern abgetrocknet werden bevor sie weiter benutzt wird.
  • Über Nacht muss die Burg und das Gebläse im trockenen lagern.

Wichtig: Die maximale Neigung des Bodens darf 5 Grad nicht übersteigen. Der Aufbau und Betrieb ist bei Windstärken mit mehr als 6 aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt.

 


Abbau der Hüpfburg:

  • Ist die Hüpfburg sauber und trocken? Um kosten zu sparen sollten Sie die Hüpfburg vor dem packen reinigen, dies ist ganz einfach mit einem Staubsauger.
  • Luft ablassen, dazu das Gebläse abstellen und alle Reißverschlüsse öffnen.
  • Jetzt die Hüpfburg je nach größe 2-3 mal überschlagen und zwar von links und rechts zur Mitte hin und dann noch einmal übereinander. Der Luftschlauch muss nach hinten frei liegen.
  • Jetzt wird die Hüpfburg von vorne Richtung Luftschlauch wie ein Schlafsack gerollt.
  • Achte darauf, dass du beim rollen bisschen Druck ausüben, damit die Rolle möglichst kompakt wird.
  • Zur Untestützung sollte eine zweite Person mit den Füßen (ohne Schuhe) die Luft vor dem Aufzurollenden raus drücken, sodass man in eine Kule reinrollt (siehe Fotos).
  • Zum Schluss wird die Hüpfburg mit dem Gurtband zusammen gebunden und in die Transporttasche gepackt.

Schau dir auch unsere Fotoserie an! Hier siehst du, wie es richtig geht und wie es am Ende aussehen soll. Falls du Fragen hast, ruf uns einfach an oder schreib uns eine E-Mail!

Hüpfburg Auf- und Abbau
Hüpfburg Auf- und Abbau
Hüpfburg Auf- und Abbau
Hüpfburg Auf- und Abbau
Hüpfburg Auf- und Abbau
Hüpfburg Auf- und Abbau